Herzlich willkommen im Gesundheitsnetz Zwickau

Im Gesundheitsnetz arbeiten Vertreter aus Einrichtungen, Unternehmen und Ehrenamt gleichberechtigt auf allen Gebieten der Gesundheitsversorgung zusammen.

Wir laden Sie ein, Know-how, Bildungsangebote und Kooperationsmöglichkeiten im Netz zu nutzen. Von Ihrer Arbeit können andere profitieren. Helfen Sie mit, die Qualität der regionalen Gesundheitsversorgung zu sichern.

Wenn du schnell gehen willst, geh’ allein.
Willst du weit gehen, geh’ zusammen mit anderen.
Afrikanisches Sprichwort

Die aktuellsten Beiträge

Spannendes Online-Webinar: BGF - Alles auf Neu

Erkenntnisse, Erfahrungen und praktische Tipps rund um die Betriebliche Gesundheitsförderung vermittelte das IHK-Webinar „BGF – Alles auf Neu“ am 21.04.2021.

„Was ist eigentlich Gesundheit?“ Dieser Frage ging Dr. med. Christoph Bäumer nach. Der Hamburger Facharzt für Orthopädie und spezielle Schmerztherapie hat eine ganzheitliche 360-Grad-Sicht auf den Patienten entwickelt. Er bemängelt die meist ausschließliche Behandlung einer eingetretenen Krankheit unter Vernachlässigung des jahrelangen, funktionalen Vorlaufs. Damit die sich im Betrieb wiederholenden Kranken-Storys „Rücken“ und „Depression“ nicht zur unendlichen Geschichte werden, empfiehlt der Mediziner, den Mitarbeitern auch Untersuchungen wie Haltungs- und Ganganalysen, Herzratenmessungen sowie Stoffwechsel-Analysen anzubieten. Die Kosten übernehmen die Krankenkassen.

Webinar 2104 klein

Die Referenten Prof. Marcus Stück, Diana Polster und Sören Schlegel. Dr. Christoph Bäumer war aus Hamburg zugeschaltet. Foto: K. Buschmann / IHK Chemnitz

Weiterlesen ...

Psychische Belastungen haben zugenommen

Die psychischen Auswirkungen der Corona-Krise sind beträchtlich. Die Corporate Health Initiative (Seukendorf, Bayern) hat dazu einen Beitrag auf ihrer Website veröffentlicht.

Laut Untersuchung einer Externen Mitarbeiterberatung stieg im Vergleich zum letzten Jahr der Anteil an Menschen, die unter Konzentrationsschwierigkeiten, depressiver Verstimmung, Angststörungen und Panikattacken litten, erheblich an. Auch psychosomatische Symptome wie Schlafstörungen, Kopf- und Rückenschmerzen oder Magen- und Darmbeschwerden nahmen stark zu. Auffällig ist, dass nicht nur vorbelastete Personen unter Depressionen oder Angststörungen litten, sondern auch solche, die bis anhin noch nie mit psychischen Problemen zu kämpfen hatten. 

Weitere Infos finden Sie hier: Corporate Health Initiative (ch-initiative.de)

 

Gesundheitstipp April: Rauszeit

Spaziergänge in der Natur sorgen für gute Laune, halten Geist und Körper wach, senken Blutdruck,  Körperfettanteil und Cholesterinspiegel.

Die zweifache Olympiasiegerin und Weltmeisterin Heike Drechsel marschiert am liebsten durch den Wald. Doch auch ein Stadtspaziergang hat nach Aussage der Gesundheits- und Sportbotschafterin der BARMER seinen Reiz. 

Mehr dazu lesen Sie im Gesundheitstipp April

 

Für einen sauberen Sport

Ärzte der Paracelsus-Klinik Zwickau unterstützen die Nationale Anti Doping Agentur bei Kontrollen im Fußball

Peter Junghänel, Ärztlicher Leiter, und Dr. med. Uwe Leibiger, Chefarzt für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin der Paracelsus-Klinik Zwickau, sind zwei von rund 60 bundesweit tätigen Dopingkontrolleuren der Firma Sports Medical Services GmbH (SMS). Das Unternehmen SMS führt im Auftrag der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) Dopingkontrollen im Fußball durch. Anlässlich des Tags des Sportes (am 6. April) weisen die beiden erfahrenen Mediziner von Paracelsus auf die gesundheitlichen Gefahren von Doping bei Leistungs- und Freizeitsportlern hin.

Spieler der Mannschaften der 1., 2. und 3. Bundesliga aus dem Raum Sachsen können durch die beiden Ärzte getestet werden. Wird ein Bundesligaspiel der Mannschaften, z.B. RB Leipzig, Dynamo Dresden, FC Erzgebirge Aue oder FSV Zwickau für eine Kontrolle ausgelost, werden häufig sogenannte Zielkontrollen durchgeführt. Dabei legt die NADA je zwei Spieler jeder Mannschaft fest und übermittelt ca. 24 Stunden vor dem Wettkampf die Daten an den Kontrolleur. Außerdem sind jederzeit unangekündigte Trainingskontrollen einzelner Spieler möglich.

Dopingkontrolleure klein JunghaenelLeibiger

 Bild: Dr. med. Uwe Leibiger (links), Peter Junghänel (rechts) Bildnachweis: Peter Hamel

Weiterlesen ...

Gesundheitstipp März: Intervallfasten

Intervallfasten kann sich positiv auf Gewicht und Gesundheit auswirken - und es lässt sich gut in den Berufsalltag integrieren. Doch auch hier ist Disziplin gefragt.  Gesundheitstipp März

Zurück