Herzlich willkommen im Gesundheitsnetz Zwickau

Im Gesundheitsnetz arbeiten Vertreter aus Einrichtungen, Unternehmen und Ehrenamt gleichberechtigt auf allen Gebieten der Gesundheitsversorgung zusammen.

Wir laden Sie ein, Know-how, Bildungsangebote und Kooperationsmöglichkeiten im Netz zu nutzen. Von Ihrer Arbeit können andere profitieren. Helfen Sie mit, die Qualität der regionalen Gesundheitsversorgung zu sichern.

Wenn du schnell gehen willst, geh’ allein.
Willst du weit gehen, geh’ zusammen mit anderen.
Afrikanisches Sprichwort

Die aktuellsten Beiträge

Kleine, feine Schulung im Wundnetz

Am 6. Oktober 2021 haben wir in einer kleinen, aber feinen Runde zum Thema „„Apparative intermittierende Kompressionstherapie unterstützend zur manuellen Lymphdrainage“ in den Räumlichkeiten der IHK Zwickau zusammengefunden.

Der Einsatz von Systemen der Apparativen intermittierenden Kompression ist in der modernen medizinischen Versorgung von z.B. Lipödemen und Lymphödemen Standard geworden. Der Referent machte deutlich wie das Therapiegerät vom Patienten ergänzend zur manuellen Lymphdrainage und Kompressionsbestrumpfung in der Häuslichkeit eingesetzt werden kann.

Der theoretische Teil wurde mit der Erprobung des Gerätes abgerundet. Diese Erfahrung stieß bei allen Teilnehmern auf positive Resonanz. Die Veranstaltung wurde mehrheitlich als "wertvoll" und "interessant" bewertet. Katja Gräfe, Alippi GmbH

Philipp Huke Katja Graefe 15klein

 

Philipp Huke, SLK Vertriebs GmbH, und Katja Gräfe, Alippi GmbH, bei Aufbau und Demonstration des Therapiegerätes. Foto: K. Buschmann / IHK

Gesundheitstipp Oktober: Powernapping

Ein kurzes Nickerchen in der Mittagszeit sorgt für neue Kraft und Frische und soll das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkankungen um bis zu 37 Prozent reduzieren :-). Weitere energiebringende Informationen zum Power-Napping (englisch) lesenSie in unserem Gesundheitstipp Oktober

Karrierestart bei Paracelsus

Zwickau/Adorf/Schöneck/Reichenbach Das Paracelsus Klinikum Sachsen präsentiert sich zu den Ausbildungsmessen im Raum Zwickau und Vogtland. Start ist diesen Samstag von 11 bis 15 Uhr zur 4. Berufsausbildungsmesse im Rathaus Kirchberg. Weitere Termine sind die Berufsinfotage vom 9. bis 10. Oktober in der Stadthalle Zwickau und am 14. Oktober in Plauen.

2021 09 29 klein Paracelsus Sachsen Ausbildung

Die Pflege-Azubis des Paracelsus Klinikums Sachsen werden auf den Messen von ihrem Berufsalltag berichten. Erfahrene Kolleginnen leiten die jungen Pflegeschülerinnen an.

Weiterlesen ...

Bringen Sie mehr Bewegung in Ihren Arbeitsalltag!

Sie kennen es sicher auch: Vom vielen Sitzen auf dem Bürostuhl oder den einseitigen und monotonen Haltungen und Bewegungen am Arbeitsplatz machen sich langsam leichte Schmerzen und Verspannungen im Schulter-, Nacken- und Rückenbereich bemerkbar. Auch die Konzentration lässt manchmal nach.

Die Belastungen auf unsere körperlichen Strukturen sind ganz unterschiedlich – doch so verschieden sie auch sind, die Lösung ist oftmals ganz einfach: Abwechslung, Ausgleich und Bewegung!

Doch häufig fehlt die Zeit, um erst noch den Weg zum „gemeinsamen Sportplatz“ in Kauf zu nehmen oder es mangelt an passenden Räumlichkeiten.

Hier schafft die BGF-Koordinierungsstelle einen passenden Ausgleich für Ihr Unternehmen:

Starten Sie mit der virtuellen bewegten Pause der ATB gGmbH ab dem 05. Oktober jeden Dienstag von 11:45 bis 12:00 Uhr voller Schwung und mit Ausgleichs- und Mobilisationsübungen in den zweiten Teil des Arbeitstages. Sie können ganz bequem von überall aus teilnehmen.

Was brauchen Sie daür?

Für die kleine Bewegungseinheit benötigen Sie lediglich ein internetfähiges Endgerät – Sportmaterialien sind hingegen nicht zwingend erforderlich.

Wir sorgen dann für die gute Laune: Denn Bewegung ist nicht nur gut für den Körper, sondern auch für den Geist. Und: Gemeinsam macht Bewegung doch gleich viel mehr Spaß!

Sie wollen als Unternehmen fit für die Zukunft werden und sind interessiert an unserer kostenfreien bewegten Pause?

Dann melden Sie sich gern bei Frau Luisa Sieloske, unserer Rückenschullehrerin und Coretrainerin, und Sie erhalten den Link zur bewegten Pause!

Probieren Sie es einfach mal aus!

Kontaktdaten:

Kooperationsvertrag mit Bundesanstalt für Arbeitsschutz

Dortmund / Zwickau – Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) haben einen Kooperationsvertrag über die Zusammenarbeit in anwendungsorientierter Forschung und Lehre geschlossen. Beide Einrichtungen befassen sich mit Fragen der Wirkung von Arbeit auf den Menschen unter den aktuellen Bedingungen des gesellschaftlichen Wandels sowie mit der menschengerechten Gestaltung von Arbeit.

„Durch die Verbindung unterschiedlicher Disziplinen – von der Psychologie, Gesundheits- und Pflegewissenschaften über die Arbeitswissenschaft bis hin zu Ingenieurswissenschaften und Elektrotechnik – sollen neue Erkenntnisse zum Wohl der Menschen entstehen“, sagt Professor Stephan Kassel, Rektor der Westsächsischen Hochschule Zwickau. „Damit stärkt die Kooperation die anwendungsorientierte Wissenschaft und den Transfer der Erkenntnisse In Politik, Praxis und Lehre“, ergänzt Dr. Beermann.

Es bestehen bereits eine Reihe von inhaltlichen Anknüpfungspunkten für den wissenschaftlichen Austausch sowie gemeinsame Forschungsvorhaben. Dazu gehören beispielsweise Aktivitäten im Bereich des Gesundheitswesens oder der Digitalisierung. Neben gemeinsamen Forschungsprojekten unterstützt die Kooperation die Zusammenarbeit bei der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie die Durchführung gemeinsamer wissenschaftlicher Veranstaltungen und die Veröffentlichung wissenschaftlicher Publikationen.

Forschung für Arbeit und Gesundheit
Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des BMAS. Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalienrecht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz arbeiten über 750 Beschäftigte. www.baua.de

Pressemittelung: Silke Dinger, Kommunikation und Marketing / Westsächsische Hochschule Zwickau

Zurück