Herzlich willkommen im Gesundheitsnetz Zwickau

Im Gesundheitsnetz arbeiten Vertreter aus Einrichtungen, Unternehmen und Ehrenamt gleichberechtigt auf allen Gebieten der Gesundheitsversorgung zusammen.

Wir laden Sie ein, Know-how, Bildungsangebote und Kooperationsmöglichkeiten im Netz zu nutzen. Von Ihrer Arbeit können andere profitieren. Helfen Sie mit, die Qualität der regionalen Gesundheitsversorgung zu sichern.

Wenn du schnell gehen willst, geh’ allein.
Willst du weit gehen, geh’ zusammen mit anderen.
Afrikanisches Sprichwort

Die aktuellsten Beiträge

Gesundheitstipp April: Frühjahrsputz für Körper und Seele

Für Wohnung und Seele ist der Frühjahrsputz eine Befreiung. Nehmen Sie sich aber nicht gleich zu viel vor. Wie es mit dem Aufräumen klappt, lesen Sie im Gesundheitstipp April.
Die BARMER wünscht "Klar Schiff" und einen guten Start in den Frühling!  Gesundheitstipp

Wundnetz Zwickau: Honig heilt

70 Pflegekräfte und Mediziner informierten sich am 14. März über die heilende Wirkung des Honigs in der Wundversorgung. "Grundsätzlich gehören Lebensmittel nicht in die Wunde", betonte Jan Schmidt, Principelle Deutschland in der Vortragsveranstaltung des Zwickauer Wundnetzes. "Medizinischen Honig dürfen wir jedoch verwenden, denn er wird zuvor gereinigt, gefiltert und sterilisiert."

Die immense Heilkraft des Honigs und die zunehmende Anwendung in der Pflege erklärte der Referent anhand der vier wesentlichen Elemente:

- Vitamine (sorgen für Pflege, Geschmeidigkeit und Zellerneuerung von Haut + Gewebe)
- Zuckermoleküle (osmotischer Effekt sorgt für Säuberung verunreinigter Wunden)
- Bio-Phenole (wirken entzüdungshemmend, antibakteriell)
- Mineralstoffe, Spurenelemente (Zink, Magnesium, Kalium =
wichtige Elemente für Zellaufbau).

Wundnetz klein
Jan Schmidt im Gespräch mit Teilnehmern.Text u.Foto: IHK/K. Buschmann

Gesundheitstipp März: Büro-Knigge

Neben hoher Arbeitsbelastung kann auch das Miteinander im Betrieb ein Stressfaktor sein. Tragen Sie durch Freundlichkeit, Information und partnerschaftliche Kommunikation bei, ein angenehmes Arbeitsklima zu schaffen. Mehr lesen Sie hier: Gesundheitstipp März

Tipps und Erfahrungen für "Gesundes Klima im Unternehmen"

Um Prävention, praktische Ideen und Erfahrungsberichte ging es in der Veranstaltung "Gesundes Klima im Unternehmen" am 22. Februar 2018 des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW) in der IHK Zwickau.

Gesundes Klima klein"Ist bequemer, als es aussieht", sagte Susann Richter, Euroschulen Zwickau, die in der Begleitausstellung ergonomisches Sitzmöbel testete. Text + Foto: IHK/K. Buschmann

Über Pflichten der Arbeitgeber, laut Arbeitsschutzgesetz, sprach Dr. Attiya Khan, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Gefordert wird u. a. eine Gefährdungsbeurteilung pro Arbeitsplatz – z.B. hinsichtlich Sturzgefahren, Lärm, Gefahrstoffen bzw. psychischer Beanspruchung: "Der Gesetzgeber sagt: Belastungen erkennen, Gefahr beurteilen, abbauen! Zum Schutz der Beschäftigten.“

Weiterlesen ...

Gesundheitstipp Februar: Fit mit "HIIT"

Ein wirkungsvolles und effizientes Training ermöglicht das "HITT"-Konzept. Beim "High Intensity Interval Training" reichen z.B. drei halbstündige Einheiten wöchentlich aus, um mit kleinem Zeitbudget gute Erfolge für die persönliche Fitness zu erzielen. Bestens geeignet sind Sportarten wie Seilspringen, Krafttraining, Schwimmen, Radfahren, Laufen. Wie das funktioniert, lesen Sie in unserem aktuellen Gesundheitstipp. Viel Spaß!
Gesundheitstipp Februar

Zurück