Herzlich willkommen im Gesundheitsnetz Zwickau

Im Gesundheitsnetz arbeiten Vertreter aus Einrichtungen, Unternehmen und Ehrenamt gleichberechtigt auf allen Gebieten der Gesundheitsversorgung zusammen.

Wir laden Sie ein, Know-how, Bildungsangebote und Kooperationsmöglichkeiten im Netz zu nutzen. Von Ihrer Arbeit können andere profitieren. Helfen Sie mit, die Qualität der regionalen Gesundheitsversorgung zu sichern.

Wenn du schnell gehen willst, geh’ allein.
Willst du weit gehen, geh’ zusammen mit anderen.
Afrikanisches Sprichwort

Die aktuellsten Beiträge

Mit dem Fachwirt zum Vorstand

Keine fünf Minuten überlegte Ingo Reichel, als er von der Stellenausschreibung erfuhr. Nach Abstimmung im Haus setzte der Bereichsleiter der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Zwickau / Vogtland, eine Bewerbung auf. Per 1. Juni wird er zum hauptamtlichen Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Erzgebirge ernannt. „Das ist eine wirkliche Herausforderung“, räumt der 49-jährige ein. „Für den Zuschlag war meine Qualifikation als Fachwirt für Gesundheits- und Sozialwesen sicher hilfreich.“

Übergabe klein

Bildtext: Übergabe: Ingo Reichel stimmt sich mit seinem Nachfolger Heiko Hellinger in der Werdauer Geschäftsstelle der Johanniter ab. Text u. Foto: Kathrin Buschmann / IHK Chemnitz

Weiterlesen ...

BARMER öffnet Geschäftsstellen + Gesundheitstipp

Die BARMER ist seit Montag wieder in den Geschäftsstellen für ihre Versicherten da. Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Ihren Besuch!

Wie sich mental starke Persönlichkeiten in Krisenzeiten verhalten, psychische Belastungen reduzieren und die eigene Widerstandsfähigkeit stärken, lesen Sie in unserem Gesundheitstipp Mai

Mundschutz aus dem 3D-Drucker

Einen flexibel einsetzbaren Maskenträger für Behelfs-Mund-Nasenschutz hat die MM Printed Composites GmbH Lichtentanne entwickelt. „Mit eigener Konstruktion und 3D-Druck sind wir in der Lage, auch andere benötigte Teile bzw. Ersatzteile herzustellen“, informiert Geschäftsführer Mario Moßler.

Das Angebot des 2015 gegründeten und für verschiedene Bereiche der industriellen Fertigung tätigen Unternehmens richtet sich insbesondere an Pflegedienste und pflegende Angehörige. „Unser mit Vliesstoffen, Baumwolltüchern oder Papiertaschentüchern verwendbarer Maskenträger hilft, die beim Sprechen, Husten oder Niesen entstehende Tröpfchenbildung zu vermindern bzw. unbeabsichtigte Berührungen von Mund und Nase zu minimieren“, sagt der Zwickauer Konstrukteur.

Das Filterträgermaterial sei ein umweltfreundliches, thermoplastisches Druckfilament (HI-TEMP), gut geeignet für kurze und häufig wechselnde Benutzungseinsätze und bei Temperaturen bis zu 100 Grad Celsius zu desinfizieren. Eine medizinische Zulassung bestehe nicht, betont der Firmenchef.

Kontakt: Mario Moßler, Tel. 0152 / 24 93 10 35

Wir brauchen mehr Personal

Ihre Ansichten zum deutschen Gesundheitssystem,Ute Rosenbaum Portrait klein
zur Entlohnung der Pflegekräfte sowie
zu notwendigen gesamtgesellschaftlichen
Veränderungen schildert Professorin Ute Rosenbaum,
Westsächsische Hochschule Zwickau,
Fakultät Gesundheits- und Pflegewissenschaften,
in einem Interview mit der Tageszeitung
Freie Presse / Region Zwickau am 02.04.2020.

 Hier geht es zum Interview

Gesundheitstipp April: Gesund im Homeoffice

Wenn Sie sich einen geeigneten Arbeitsplatz einrichten können, Arbeitszeiten einhalten, sich Ziele setzen und Pausen einlegen, sollte die Tätigkeit im Homeoffice gelingen. Weitere hilfreiche Tipps lesen Sie in unserem Gesundheitstipp April

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok