Herzlich willkommen im Gesundheitsnetz Zwickau

Im Gesundheitsnetz arbeiten Vertreter aus Einrichtungen, Unternehmen und Ehrenamt gleichberechtigt auf allen Gebieten der Gesundheitsversorgung zusammen.

Wir laden Sie ein, Know-how, Bildungsangebote und Kooperationsmöglichkeiten im Netz zu nutzen. Von Ihrer Arbeit können andere profitieren. Helfen Sie mit, die Qualität der regionalen Gesundheitsversorgung zu sichern.

Wenn du schnell gehen willst, geh’ allein.
Willst du weit gehen, geh’ zusammen mit anderen.
Afrikanisches Sprichwort

Die aktuellsten Beiträge

Interessante Veranstaltung des UniCentrums für Seltene Erkrankungen

Das Universitätscentrum „Seltene Erkankungen“ der Uniklinik „Carl Gustav Carus“ Dresden stellte sich auf einer Informationsveranstaltung am 9. November im Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau vor.

90 Teilnehmer informierten sich u.a. über Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten seltener neurologischer und autoinflammatorischer Erkrankungen sowie somatoforme Störungen.

Seit 2014 unterstützt ein interdisziplinäres Experten- und Forschungsteam Allgemein- und Fachmediziner bei Diagnostik und Therapie seltener Erkrankungen.

Die Informationsveranstaltung „Seltene Erkrankungen“ war auf Einladung der Kreisärztekammer, der Medizinischen Gesellschaft und des Gesundheitsnetzes Zwickau zustande gekommen.

Dem UniCentrum, das sich erstmals auswärts präsentierte, dankte Stefan Hupfer: "Tolle Vorstellung, wertvolle Hilfe! Angesichts drei Minuten durchschnittlicher Arzt-Patienten-Gesprächszeit ist es schön zu wissen, dass es eine solche Einrichtung gibt – wenn wir doch einmal mit unserem Latein am Ende sind..."

Dankeschön klein

Von links: Möchten Mediziner für das Angebot des UniCentrums sensibilisieren: Der Vorsitzende der Kreisärztekammer Zwickau Dr. med. Stefan Hupfer mit den Referenten Prof. Dr. med. Angela Rösen-Wolff, Dr. med. Amalia Hanßke, Tanita Noack und Prof. Dr. med. Andreas Hermann.

"Fünf Sterne" für 9. Wundsymposium

Eine hochkarätiges 9. Wundsymposium erlebten rund 300 Pflegekräftee, Mediziner und Vertreter weiterer Gesundheitseinrichtungen aus ganz Sachsen am 5. November in Zwickau.

Praxisnahe Vorträge, informative Industrieausstellung und professionelle Organisation trafen den Nerv der Teilnehmer. Im Vortragsprogramm ging es diesmal u.a. um "Wunde und Bakterien", "Ernährung und Wunde", "Patienten und Wundbeobachtung", "Dekubitus-erkennen-behandeln".

"Die Veranstaltung ist top", lobte Viola Fehmel, Medizintechnik & Sanitätshaus Füldner aus Gera. "Fachlich sehr gut und praxisorientiert zum fairen Preis", ergänzte Sandra Köhle, Pflegedienst Doris Krüger aus Bad Köstritz.

"Fünf Sterne", vergab Allgemeinmediziner Thomas Dürr aus Zwickau, der über die hohe Qualität und Resonanz der Veranstaltung staunte. "Eine gute Auffrischung der Kenntnisse und für mich persönlich die Erinnerung, etwas mehr auf den Ernährungszustand meiner Patienten zu achten."

Bereits für 2017 wollte sich Sebastian Schumann anmelden. Der Gesundheits- und Krankenpfleger vom Neurologischen Rehabilitationszentrum Bennewitz bei Leipzig war bereits das 4. Mal dabei und von der lockeren, anschaulichen Vortragsweise begeistert.

Ein besonderes Dankeschön ging an Dr. Gernot Heiland: Der Chefarzt Chirurgische Klinik am Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau verabschiedet sich zum Jahresende in den wohlverdienten Ruhestand und damit auch als Partner/Moderator des Wundsymposiums. Den Staffelstab übernimmt sein Kollege Dr. Thomas Kruschwitz, Chefarzt für Gefäßchirurgie.

Mit Referenten und Ausstellern freute sich Gastgeberin Annett Cyliax, Sanitätshaus Alippi, über einen erneut proppenvollen Hörsaal.

Wundsymposium klein

Gesundheitstipp November: Richtig trinken

Wasser marsch! Wichtig ist nicht nur die tägliche Flüssigkeitsaufnahme von 1,5 - 2 Litern, sondern auch die richtige Getränkeauswahl. Mineral- oder Leitungswasser liefern keine Kalorien, dafür Mineralstoffe. Wem das zu langweilig ist, kann das Wasser mit etwas Zitronensaft und Minze oder Gurke und Basilikum verfeinern bzw. einen kleinen Schluck des Lieblingssaftes hinzufügen. Ungesüßter Kaffee und Schwarzer Tee in Maßen getrunken dürfen zur täglichen Flüssigkeitsbilanz dazugezählt werden. Weitere Infos und ein leckeres Rezept für einen Ingwer-Orangen-Tee finden Sie hier:Gesundheitstipp November

9. Zwickauer Wundsymposium ausgebucht

Über 300 Pflegekräfte, Mediziner und Vertreter weiterer Gesundheitseinrichtungen aus ganz Sachsen haben sich zum „9. Zwickauer Wundsymposium“ am 5. November in der Westsächsischen Hochschule Zwickau angemeldet. Die Veranstaltung des Gesundheitsnetzes Zwickau ist damit ausgebucht.

Die 2008 von Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau, Sanitätshaus Alippi und IHK Regionalkammer Zwickau initiierte Veranstaltungsreihe soll dazu beitragen, die Erkennung und Behandlung chronischer Wunden aus verschiedenen Perspektiven darzustellen und aktuelles Wissen zu vermitteln. Darüber hinaus will das Symposium die in der Wundtherapie beschäftigten Fachrichtungen zusammenführen, um den Heilungsprozess Betroffener zu verkürzen und eine höhere Lebensqualität zu gestalten.

Das Vortragsprogramm bestreiten regionale Referenten sowie der Akademie für Wundversorgung Göttingen und des Instituts Schwarzkopf Bad Bocklet.

Der aktuelle DPFA-Report

Im aktuellen DPFA-Report lesen Sie u.a. über die Eröffnung der Regenbogen-Oberschulen und Gymnasien in Chemnitz und Zwickau (Seite 5), den Besuch des Geschäftsführers der Euro Regrensis in Zwickau (Seite 7) sowie über die erfolgreich abgeschlossene Qualifikation zur Betreuungskraft/ zum Alltagsbegleiter (Seite 16). Viel Spaß dabei!DPFA-Report

Zurück