Neueröffnung Flora-Apotheke im Schwalbe-Fachmarktzentrum

Die Flora-Apotheke im Werdauer Fachmarktzentrum „Schwalbe“ hat wieder geöffnet. In den vorangegangenen vier Wochen wurde hier gebaut.

Volker Hoff ist sichtlich froh, dass seine Filiale im Fachmarktzentrum „Schwalbe“ nach den Baumaßnahmen pünktlich wieder öffnen konnte. „Leider sind wir in den vier Wochen noch nicht ganz fertig geworden, woran aber eher die Probleme der Materiallieferung schuld sind. Die werden in den kommenden Tagen und Wochen noch erledigt“, sagt der 55-Jährige und zeigt auf einige Details, die von den Patienten und Kunden der Apotheke allerdings derzeit nicht bemerkt werden.

FloraTeam Thomas Michel klein

 Apotheker Volker Hoff (Mitte) mit seinem Team. Text und Foto: Thomas Michel

„Wir haben unsere Apotheke hier im Fachmarktzentrum mit deren Einweihung vor zwölf Jahren eröffnet und seither nur kleine bauliche Veränderungen vorgenommen“, erzählt Volker Hoff, wobei sich die räumlichen Bedingungen kaum verändert haben. So meldete der Werdauer beim Vermieter des Fachmarktzentrums sein Interesse für das benachbarte, seit längerem leer stehende Ladenlokal mit rund 60 Quadratmetern an.

Auf dieser Fläche entstanden in der vergangenen Wochen ein neues Labor einschließlich einer Rezeptur – hier werden spezielle Medikamente angefertigt – sowie eine neue Warenannahme, eine neue Lagerfläche und ein neuer Aufenthaltsraum für die zehn Frauen und Männer um Filialleiterin Denise Kaul. Die junge Frau hatte in den letzten Wochen und Monaten einen großen Anteil bei der Vorbereitung und Durchführung der Arbeiten vor und hinter den Kulissen der Apotheke, die nun wieder montags bis freitags von 8 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 8 bis 12 Uhr für die Patienten und Kunden geöffnet ist.

„Ich bin sehr froh, dass wir für unsere geplanten Arbeiten fast durchweg Unternehmen aus unserer Region finden konnten“, betont Apotheker Volker Hoff, der mit Jens Schmelzer und seinem Fraureuther Projektservice auf einen „alten Bekannten“ für die Bauleitung hat bauen können. „Herr Schmelzer war schon vor zwölf Jahren für die Planungen unserer Apotheke zuständig, so dass wir für unser Vorhaben nicht bei Null beginnen mussten“, freut sich der Werdauer, welcher in seiner „Zentrale“ in der Plauenschen Straße und der Filiale im Fachmarktzentrum „Schwalbe“ für insgesamt 65 Angestellte verantwortlich ist. Auch andere Unternehmen hatten in den vergangenen Jahren für den Apotheker schon den einen oder anderen Auftrag ausgeführt. (tmp)

Zurück