Glückwunsch zum Hundertsten!

Die herzlichsten Glückwünsche zu 100 Jahre Heinrich-Braun-Klinikum übermittelt die IHK Chemnitz Regionalkammer Zwickau: „Ein gesunder Wirtschaftsstandort bedarf hochwertiger medizinischer Versorgung. Das Heinrich-Braun-Klinikum stärkt Westsachsens Wettbewerbsfähigkeit maßgeblich“, sagt Geschäftsführer Torsten Spranger.

Welche Bedeutung öffentliche Daseinsfürsorge für die Zufriedenheit der Bevölkerung einnimmt, dokumentiert Sachsens „Familienkompass 2020“. Bei der bislang größten Umfrage zur Familienfreundlichkeit brachten 15.000 Teilnehmer ihre Wünsche klar zum Ausdruck: mehr Kinderärzte, sichere Radwege, günstigen Wohnraum. Handlungsbedarf im Kreis Zwickau besteht insbesondere bei der schnellen Vergabe von Arztterminen und der Versorgung mit Fachärzten. An Gewicht gewinnen damit die Medizinischen Versorgungszentren der HBK-Poliklinik, aber auch die hochmodern ausgestatteten Standorte des Klinikums selbst.

Torsten Spranger klein

Foto: Torsten Spranger gratuliert dem Heinrich-Braun-Klinikum / Foto: HBK

Mit Großinvestitionen in Gebäudebestand, technische Ausstattung und innovativen Behandlungsmethoden stiftet das Klinikum einen erheblichen volkswirtschaftlichen Nutzen. Effiziente Gesundheitsfürsorge und Prävention bewirken, dass Arbeitsfähigkeit sowie Produktivität der Erwerbstätigen erhalten bleiben und Menschen aus eigener Kraft für ihren Unterhalt sorgen können. In Verbindung mit zahlreichen Dienstleistern trägt das Klinikum zu Wachstum, Beschäftigung, Wohlstand und Image der Region bei.

Unternehmer sind auf ein funktionierendes Gemeinwesen angewiesen, sagt Torsten Spranger, Geschäftsführer der IHK Chemnitz Regionalkammer Zwickau. Partner wie das Heinrich-Braun-Klinikum helfen beispielsweise im Gesundheitsnetz Zwickau, dringliche Themen wie Fachkräftesicherung und medizinische Versorgung der Region anzuschieben sowie den Wirtschaftsstandort zukunftsfähig zu gestalten. Die IHK freut sich auf das weitere Miteinander, gratuliert zum runden Jubiläum und wünscht weiterhin viel Erfolg!
Text: K.B. / IHK Chemnitz Regionalkammer Zwickau

 

Zurück