Paracelsus-Klinik Zwickau begrüßt 12 neue Azubis

Die Paracelsus-Kliniken können in diesem Jahr trotz der Corona-Krise alle Ausbildungsplätze in ihren Einrichtungen besetzen. Diese positive Bilanz zog das Gesundheitsunternehmen jetzt zum Start des neuen Ausbildungsjahres. Insgesamt 55 junge Menschen beginnen in verschiedenen Paracelsus-Kliniken ihre Lehre. Zu den Ausbildungsstandorten gehören Düsseldorf-Golzheim, Kassel, Hemer, Bremen, Langenhagen, Bad Ems, Henstedt-Ulzburg sowie die drei sächsischen Kliniken des Unternehmens in Zwickau, Reichenbach und Adorf/Schöneck.

20 08 17 Paracelsus Kliniken Ausbildungsstart Kopie

  In Sachsen startet die Ausbildung am 1.
  September. Paracelsus begrüßt die neuen
  Auszubildenden dort mit einem Azubi-Tag am 25.8.2020. 
  Die Belegschaft in Zwickau wird verstärkt durch:
  8 Azubis Pflegefachfrau/Pflegefachmann, 2 Azubis ATA
  (Anästhesietechnische Assistenten) und 2 Azubis OTA
  (Operationstechnische Assistenten).
  Foto: Paracelsus-Kliniken Deutschland

Ganz vorn in der Beliebtheitsskala steht bei den Jugendlichen die Ausbildung zur Pflegefachkraft (35 Ausbildungsplätze), gefolgt von den Operationstechnischen und Anästhesietechnischen Assistenten (10) und Medizinischen Fachangestellten (4). „Obwohl die Zahl der Bewerbungen bundesweit Corona-bedingt bei vielen Unternehmen gesunken ist, konnten wir alle Ausbildungsplätze besetzen“, erklärt Jens-Peter Lietz, Head of Recruiting bei Paracelsus. „Wir mussten sogar gegen den Trend aussichtsreichen Bewerbern absagen, weil unsere Kapazitäten momentan erschöpft sind. Wir arbeiten aber daran, die Ausbildungsangebote auszubauen, um den zu erwartenden Fachkräftebedarf in unseren Kliniken in Zukunft möglichst umfangreich aus den eigenen Reihen decken zu können.“

Dirten von Schmeling
Unternehmenskommunikation und Marketing
Paracelsus-Kliniken Deutschland Osnabrück

Zurück