Johanniter erhalten Bestnote

Das Team der Johanniter-Sozialstation in Werdau erzielte bei der jährlichen Qualitätsprüfung des medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) die Bestnote 1,0. Das gab der MDK am 11. Februar mit Veröffentlichung des Prüfberichtes bekannt.

Im Zuge der Prüfung in Werdau am 13. Januar dieses Jahres wurden auch sieben Patienten der Sozialstation besucht und befragt. Die Kunden äußerten sich durchweg positiv zu den Johannitern und deren Betreuung.

„Diese sehr gute Note ist natürlich ein positives Feedback für die sehr gute und professionelle Arbeit der Altenpflegerinnen und Altenpleger unserer Sozialstation und stärkt das Vertrauen der Patienten in unsere Dienste“, so Nicole Jahn, die das knapp 30-köpfige Team als Pflege-dienstleiterin leitet.

Johanniter Motiv Pflege klein

Foto: Johanniter Regionalverband Zwickau / Vogtland

Der ambulante Pflegedienst der Johanniter ist bereits seit 1991 in Werdau ansässig. Derzeit werden knapp 130 Patienten in und um Werdau betreut.. Zu den pflegerischen Betreuungs-leistungen älterer und kranker Menschen werden alle Dienstleistungen der Grund- und Behandlungspflege, welche im Leistungskatalog der Krankenkassen und Pflegeversicherungen enthalten sind, angeboten.

Seit Dezember des Vorjahres befindet sich die Sozialstation in der Uferstr. 23 in Werdau. Das Gebäude wurde durch die Johanniter des Regionalverbandes Zwickau/Vogtland erworben und saniert.„Im Objekt in der Uferstr. 23 haben wir nun mehrere unserer Dienste gebündelt vor Ort: Sozialstation, Fahrdienst, Notrufdienste.“, sagte Pierre Söllner, Mitglied des Regional-vorstandes.

Zurück