Alumni erhalten Pflegemanagement-Preise


Drei ehemalige Studierende der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ)  wurden am 16. November 2018 für ihre Abschlussarbeiten ausgezeichnet.

Die Unternehmensgruppe K&S hat an Absolventinnen und Absolventen der Bachelorstudiengänge Pflege- und Gesundheitsmanagement drei Preise für innovative und exzellente wissenschaftliche Abschlussarbeiten in den Bereichen Langzeitpflege und Management vergeben.

Den ersten Preis erhielt Stephan Köhler für seine Arbeit zur „Prozessanalyse in der Zentralen Notaufnahme in einem Krankenhaus der Regelversorgung“. Über den zweiten Preis konnte sich Jennifer Schreiber freuen. Sie führte eine Evaluierung der Umsetzung des Expertenstandards „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden“ durch. Lena Rackensperger erhielt für ihre Arbeit „Betriebliches Eingliederungsmanagement – Neue Herausforderungen für Führungskräfte“ den dritten Preis.

Die Entscheidung über eine Vergabe traf eine Jury aus Vertretern der Unternehmensgruppe und Prof. Dr. Wilfried Schlüter als Hochschullehrer der Fakultät Gesundheits- und Pflegewissenschaften an der WHZ.
Text und Foto: Westsächsische Hochschule Zwickau

Auszeichnung K S 1911 klein

Foto (v.l.): Oliver Illert (K&S Residenzleitung Zwickau), Stefan Vogler (K&S, Regionalleitung Ost), Jennifer Schreiber (2. Preis), Stephan Köhler (1. Preis), Lena Rackensperger (3. Preis) und Prof. Wilfried Schlüter (WHZ).

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok