Stammzellen: Zukunft der Medizin?

Stammzelltherapien können bei neurodegenerativen Erkrankungen, Wundbehandlungen, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems oder Diabetes Typ II Beschwerden lindern bzw. Heilungschancen erhöhen. Dies erläuterte Dr. Matthias Jobst in seinem Vortrag "Stammzellen: aktuelle und potenzielle Therapieoptionen" am 23.08.2017 in der IHK Regionalkammer Zwickau. Für den Chirurgen und Kinderchirurgen "verkörpern Stammzellen die Zukunft der Medizin".

Andererseits verwies der Referent auch auf Risiken. So verfügen Stammzellen über Eigenschaften, die für Krebszellen charakteristisch sind. Außerdem sind die Kosten für derartige Therapien beträchtlich. Bei der Forschung zur Stammzellgewinnung gibt es weiterhin ethische Bedenken.

Die Besucher bedankten sich für einen sehr informativen und interessanten Vortrag und die Zuversicht, in Zukunft bisher unheilbare Krankheiten besser "beherrschen" zu könnnen. Text und Foto: Kathrin Buschmann, IHK

Stammzellen klein

Zurück