Laufwerk Zwickau: Da kannst Du ’was erleben!

Das „LAUFWERK Zwickau“ geht neue Wege. Am künftigen Firmensitz Rudolf-Breitscheid-Straße will Schuhorthopäde Markus Ulrich Tradition und Innovation im Handwerk mit innovativem Einkaufserlebnis verbinden. Eine erste Präsentation am 16. Juni vor Geschäftspartnern, Kunden und Wegbegleitern wurde mit viel Beifall aufgenommen.

„Wir möchten Menschen anziehen“, sagt Markus Ulrich und meint damit mehr als den Sportschuhhandel und die schuhorthopädische Meisterwerkstatt. Ein architektonischer Hingucker soll der Firmenneubau (plus Sanierung Bestand) werden und gleichzeitig eine angenehme Atmosphäre für Mitarbeiter und Besucher bieten: mit modernen Räumlichkeiten, technischen Raffinessen, moderner Energieerzeugung und öffentlichen Stromtankstellen. Ein Ort eben, an den Menschen gern kommen und was erleben können.

Laufwerk Zwickau klein

Einen Schritt weiter zu denken - über die fachkompetente Beratung und hochwertige Produktion hinaus - dafür hat das 2002 gestartete Unternehmen gleichgesinnte Partner gewonnen. Das im Dresdener Planungsbüro K.U.L.T.OBJEKT in Zusammenarbeit mit dem für die bauliche Umsetzung verantwortlichem Zwickauer Büro aT2-Architektur-TRAGWERK entwickelte Konzept soll bis 2019 im Planitzer Stadtteil Gestalt annehmen.

Die gesamt Nutzfläche wird ca. 850 qm betragen. Parallel zur Sanierung des Bestandsgebäudes und einem attraktiven Neubau werden großzügige Außenanlagen mit Parkplätze, E-Car Ladestationen und Grünanlagen angelegt.

Seinen 20 Beschäftigten sagt Markus Ulrich an dieser Stelle Dankeschön: „Ohne gute Mitarbeiter kann man nicht auf solch verrückte Ideen kommen.“
Kathrin Buschmann

Zurück