Überblick

Betriebliche Gesundheitsförderung gibt es jetzt aus einer Hand: In der IHK Regionalkammer Zwickau nimmt heute eine BGF-Koordinierungsstelle ihre Arbeit auf.

Ausgehend von guten Erfahrungen einzelner Unternehmen (wie am 21.04. zum IHK-Webinar „BGF – alles auf Neu“ vorgestellt) sollen viele weitere inspiriert werden, die Einheit von betrieblichem Erfolg und Gesundheit zu stärken. Ziel der Koordinierungsstelle ist es, regionale Unternehmen über Chancen Betrieblicher Gesundheitsförderung zu informieren. Gleichzeitig will sie den Zugang zu Unterstützungsangeboten der verschiedenen Sozialversicherungsträger leicht machen. Der Erfahrungsaustausch zwischen Interessierten sowie die Vorstellung erprobter Maßnahmen gehören zu weiteren Aufgabenstellungen.

Initiatoren sind die IHK Regionalkammer Zwickau und die AOK PLUS. Weitere Akteure, darunter ATB Chemnitz und Westsächsische Hochschule Zwickau, unterstützen das Vorhaben. Die Vernetzung mit zusätzlichen Partnern ist ausdrücklich gewünscht.

Die BGF-Koordinierungsstelle will schnell und unkompliziert Informationen und Leistungen für Unternehmer organisieren und koordinieren, kündigt Torsten Spranger, Geschäftsführer der IHK Regionalkammer Zwickau, an. „Die IHK versteht sich dabei als Vermittler, um Gesundheit am Arbeitsplatz zu erhalten und zu fördern.“

Zurück